Erdung und Überwachung für Tanklastzüge

Produktbild des Earth-Rite RTR - Erdungssystem mit Tanklastzug Erkennung und Produktanwendung in der Industrie

Beim Befüllen/Entleeren eines ungeerdeten Tanklastzugs mit Flüssigkeiten oder Pulvern kann sich der Tanklastzug so stark aufladen, dass die Gefahr einer Entladung besteht.

Um dieser Gefahr entgegenzuwirken, muss eine elektrostatische Aufladung des Tanklastzugs verhindert werden. Die dafür zweckmäßigste und umfassendste Methode besteht darin, zu gewährleisten, dass der Tanklastzug Erdpotential hat, und zwar vor allem bereits vor Beginn des Transferprozesses.

Die Erdmasse kann Ladungen uneingeschränkt ausgleichen, wodurch die Gefahr einer elektrostatischen Aufladung des Tanklastzugs minimiert wird. Darüber hinaus wird außerdem die Gefahr eines Spannungsaufbaus am Tanklastzug abgewendet.

Die Verwendung eines Erdungssystems führt zu einer Erhöhung der Sicherheit und Effizienz des Be- und Entladevorgangs, da die Verbindung zwischen der Erdungsschiene und dem Tanklastzug nicht länger physisch gemessen werden muss, um den ordnungsgemäßen Zustand zu bestätigen.

Ein einfaches Anzeigesystem sowie eine Schulung der Fahrer/Mitarbeiter dahingehend, dass sie zuallererst die Erdungsklammer anbringen müssen, gewährleistet eine zuverlässige Anwendung. Beim Einsatz eines Erdungssystems zur Erdung und Überwachung des Tanklastzugs wird dem Fahrer/Mitarbeiter durch grün blinkende LEDs deutlich angezeigt, dass eine Prozessfreigabe vorliegt. Verriegelungsrelais können die Sicherheit des Be- und Entladevorgangs weiter erhöhen.

Downloads

Wünschen Sie mehr Informationen?

Video